USA gedenken Opfer des 11. September

13.09.2021

Mit bewegenden Trauerfeiern haben die USA zum 20. Jahrestag der Anschl?ge vom 11. September 2001 der etwa 3.000 Opfer gedacht.


Im Beisein von US-Pr?sident Joe Biden leitete am Samstag um 8:46 Uhr eine Glocke eine Schweigeminute am ?Ground Zero“ in New York ein. In der ersten seiner wortlosen Gedenkfeiern stand Biden zusammen mit den ehemaligen US-Pr?sidenten Barack Obama und Bill Clinton in düsterem Schweigen an dem Ort in New York City, an dem die Flugzeuge die Zwillingstürme des World Trade Centers zum Einsturz gebracht hatten. Anschlie?end flogen sie nach Shanksville, Pennsylvania, bevor sie nach Washington zurückkehrten, um die Gedenkst?tte am Pentagon zu besuchen.


Am 11. September 2001 entführten 19 Terroristen vier Passagierflugzeuge, von denen zwei in das World Trade Center in New York City und eines in das Pentagon in Virginia stürzten. Ein viertes Flugzeug stürzte in einem Feld in Süd-Pennsylvania ab. Die Terrorgruppe El-Kaida bekannte sich zu den Anschl?gen, bei denen fast 3.000 Menschen ums Leben kamen.

 

 



Diesen Artikel DruckenMerkenSendenFeedback

Quelle: CRI

Schlagworte: USA,11. September,Anschl?ge,Opfer

免费看黄色三级片